Wehrheim. Bei besten Wetterbedingungen präsentierte sich die TSG Wehrheim mit ihrem Abendsportfest Stab/Laufmeeting am 05. Juni. Nach vier Jahren spricht es sich rum, dass in Wehrheim gute Zeiten und Höhen bei gemütlicher Abend-Atmosphäre möglich sind und so durfte sich die TSG Wehrheim mit 90 Athleten über fast doppelt so viele Teilnehmer gegenüber dem Vorjahr freuen.

Der Stabhochsprungwettkampf konnte pünktlich um 17.00 Uhr beginnen und hier sollte es viele tolle Leistungen geben. Luca Kaufmann (U20) hatte schon am Wochenende zuvor bei den Hessischen Meisterschaften 10cm auf seine Bestleistung gepackt und legte weitere 33cm drauf. Unglaubliche 17 Sprünge absolvierte der Wehrheimer und beendete den Wettkampf mit 4,03m.

Luca Kaufmann knackt die 4-Meter – verdienter Lohn nach seiner lange Trainingsauszeit in 2018

Teamkollege Max Lehl (U20) hatte auf heimischer Anlage die DM-Quali (4,60m) fest im Blick. Nachdem der Mehrkämpfer sich seit der Wintersaison nur noch auf den Stabhochsprung konzentriert, war das Einstellen seiner bisherigen Bestleistung (4,60m) ein gewolltes „Muss“. Kraftschonend gelangen Max seine Höhen ab 4,33m fast alle im ersten Versuch – so auch die ersehnten 4,63m. Mit einer neue Bestleistung und der Quali in der Tasche, kann dieser sich nun auf die Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften konzentrieren. Viel Zuschauerzuspruch gab es auch für Trainingspartner Gordon Posch (Friedberg-Fauerbach). Trotz einer leichten Erkältung ließ es sich der 5-Meter-Springer (pB 5,60m, Halle) nicht nehmen, am Abendsportfest teilzunehmen und sorgte auf der drei Jahre alten Stabhochsprunganlage für den ersten 5-Metersprung mit 5,03m.

Bei der Zeitenjagt gab es auf der Rundbahn ebenfalls schnelle Zeiten. Tim Kolbe (U20) vom Nachbarverein TSG Friedrichsdorf  freute sich über 10,97 Sekunden – dies war nicht nur eine neue persönliche Bestleistung, sondern er löste damit auch das DM-Ticket und den Kreisrekord von Jan Felix Knobel ab. Passend zum 50-jährigen Jubiläum der 400m-Rundbahn ist aktuell die Wehrheimer Bahn, die schnellste 100m-Bahn im Kreis!

Text und Bilder: K. Lehl